MHK

2016-04-23 23.37.15 2016-04-23 22.33.42 2016-04-23 11.57.48 2016-04-22 16.31.39

Studierende Möfa zu Gast bei der Jahreshauptversammlung der MHK Group AG

Auf Einladung von Hans Strothoff, dem Vorstandsvorsitzenden der MHK Group AG, machten sich rund 100 Möfisten am frühen Morgen auf nach Berlin. Wieder war das Estrel Hotel der Schauplatz für die Jahreshauptversammlung der MHK Group AG.

Interessante Präsentationen und Vorträge standen am Freitag auf dem Programm.  Jörg Löhr, Handballweltmeister,  machte zum Auftakt der Tagung deutlich, dass die Wege zum Erfolg für Spitzensportler und Unternehmer sich in vielfältiger gleichen.  Besondere Highlights des Nachmittags waren außerdem das anschließend Gespräch mit drei Spielern der erfolgreichen deutschen Handballnationalmannschaft und die Prämierung der schönsten Küchen und Bäder. Der Abend stand ganz im Zeichen von Information und Gespräch  auf über 6000qm² der Messe „Living & Style“.

Digitalisierung unter dem Motto „Handel 4.0“ war das Thema des nächsten Tages.  Hans Strothoff stellte in seiner Grundsatzrede die Online-Offensive der MHK Group AG vor, die ihren digitalen Grundstein mit der Portalseite MHK-Kueche.de hat, die 2017 ans Netz gehen soll.  Ein Referat von Christian Baudis und interessante Podiumsgespräche setzten zusätzliche Impulse. Daran schloss sich die Ehrung der Handelspartner für langjährige Mitgliedschaft in der MHK-Familie an. Den grandiosen Schlusspunkt des Vormittags setzte Coco Fletcher mit Whitney Houstons Song „one moment in time“.

Der abschlileßende Höhepunkt des Wochenendes war der gigantische Gala-Abend, der den Samstagabend krönte.  Im Veranstaltungssaal hatten die Sitzreihen Platz gemacht für festlich gedeckte Tische, bei denen auf jedes kleine Detail geachtet worden war. Verwöhnt wurden wir mit köstlichem Essen bei ausgezeichneter Dinnermusik. Nach dem Essen sorgte der Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier für Stimmung und brachte den Saal zum Kochen.  In etwa zeitgleich öffneten sich auch die Tore der Disco und der Piano-Lounge. So kam es schließlich wie es kommen musste: so manch ein Möfist vergaß völlig die Zeit und nutzte bis in die frühen Morgenstunden die Unterhaltungsmöglichkeiten des Estrel-Hotels. Zurück in sein Hotelzimmer kam man gerade noch zum Kofferpacken, um sich dann rechtzeitig für die Rückreise im Bus einzufinden.

Die Möfisten bedanken sich sehr herzlich bei Hans Strothoff und seinem Team für die tollen Erfahrungen und hoffen darauf, auch im kommenden Jahr wieder dabei sein zu dürfen.

Maxi Krug, Moritz Hatting